Logo  Logo Kontakt  
     
   
     
 

  Heute
  Die 90er Jahre
  Die 80er Jahre
  Die 70er Jahre
  Die 60er Jahre
  Die 50er Jahre
  • BW wird Verein
  • Fässerschlacht
  • Bochumer
    Maiabendgesellschaft

  19. Jahrhundert
 
  Der Stampftanz
  Dä ächte Cochemer
  Jung

Bild
 
 

Die Bürgerwehr wird Verein

Karl Seekatz ergriff schließlich im Jahre 1953 die Initiative zur Gründung des eingetragenen Vereins »Cochemer Bürgerwehr«. Karl Seekatz wurde am 31.10.1898 in Koblenz geboren, arbeitete am Cochemer Amtsgericht, wohnte zunächst in der Pension Lange und später in Cochem-Cond bei Andreas Hölzenbein. Die Cochemer kannten ihn als einen sehr gutmütigen, vor allem engagierten Menschen, der sich auch als Heimatdichter einen Namen gemacht hat. Karl Seekatz war dann auch derjenige, der die Statuten entwarf, die aus zehn Punkten bestanden und inhaltlich an die ursprünglichen Statuten vom 24. April 1848 angelehnt waren. Im März 1955 fand im Hotel Nalbach die Gründungsversammlung des Vereins statt, die von Karl Seekatz, Willi Müller und Albert Fellenz einberufen worden war.

Seekatz gab somit der Bürgerwehr ihre rechtliche Form als Verein, nannte den Vorstand »Senat« und den Vorsitzenden »Kanzler«. Chef der Mannschaft war der »Hauptmann«, eine Position, die 1952 bis 1954 von Remi Herberz, ab 1954 von Albert Fellenz bekleidet wurde. Aktives Mitglied konnte jeder Cochemer Bürger oder Bürgersohn werden, der einen einwandfreien Lebenswandel führt, über einen guten Leumund verfügt, einer achtbaren Familie entstammt und das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat, hieß es in den Statuten. Der Monatsbeitrag betrug damals für die aktiven Mitglieder 30 Pfennige, inaktive Mitglieder zahlten 50 Pfennige.

Karl Seekatz wurde bei der Gründungsversammlung einstimmig zum Kanzler gewählt. Vizekanzler wurde Hermann Stolz und zu Senatoren wurden Josef Eifel, Paul Knevels, Ernst Tappe, Hannes Hünerfeld, Josef Lohner, Hans Fellenz sen., Alfons Herberz sen., Carlfritz Nicolay und Paul Schreiber gewählt. Schirmherr der Cochemer Bürgerwehr wurde Bürgermeister Ferdinand Hillebrand. Seit dieser Zeit ist der jeweilige Bürgermeister auch Schirmherr der Cochemer Bürgerwehr.
 





Karl Seekatz (in der Abbildung auf der Knipp) ergriff die Initiative zur Gründung des Vereins »Cochemer Bürgerwehr« und schuf die Satzung. Er machte sich auch als Heimatdichter einen Namen.
 
 
 

  Sie sind Besucher #
  142475
  seit dem 28.05.2014


   Wir sind auch bei:
  


  Kontakt

  Impressum